Erziehung zum Frieden

Es gibt Hoffnung im Nahen Osten: An den Schneller-Schulen im Libanon und in Jordanien haben christliche und muslimische Kinder die Chance auf ein besseres Leben. Sie erhalten eine schulische Ausbildung, lernen die Religion der Anderen kennen und wappnen sich mit einer handwerklichen Ausbildung für die Zukunft.

Erziehung zum Frieden im Nahen Osten ist eine Idee, die Johann Ludwig Schneller schon 1860 mit der Gründung des Syrischen Waisenhauses umsetzte. Er gab Waisenkindern und Kindern aus armen Familien ungeachtet ihrer Religion ein Zuhause, ermöglichte ihnen eine Schul- und Berufsausbildung und bot ihnen so die Chance auf ein eigenständiges Leben. Die Johann-Ludwig-Schneller-Schule (JLSS) im Libanon und die Theodor-Schneller-Schule(TSS) in Jordanien setzen diese Tradition fort. Der Evangelische Verein für die Schneller-Schulen (EVS) unterstützt und begleitet die Arbeit der Schulen und bemüht sich um Spenden von Privatpersonen, Kirchengemeinden und anderen kirchlichen Gruppen.

Die Trägerschaft der beiden Einrichtungen liegt in lokaler Hand. Für die JLSS ist die Nationale Evangelische Kirche von Beirut verantwortlich. Die Trägerschaft für die TSS hat die Bischöfliche Kirche in Jerusalem und dem Mittleren Osten inne.

Der EVS ist ein Gründungsmitglied der Evangelischen Mission in Solidarität (EMS) und versteht seine Arbeit als Teil der weltweiten ökumenischen Beziehungen in der EMS-Gemeinschaft. Er arbeitet partnerschaftlich mit den Trägerkirchen der Schneller-Schulen zusammen, die beide Mitgliedskirchen der EMS sind.

Neben dem EVS ist auch der SVS – Schweizer Verein für die Schneller Schulen ein wichtiger Unterstützer beider Schulen.

Aktuelles

23. Februar 2024

Schon vor dem 7. Oktober fiel es nicht leicht, an Frieden und Versöhnung im Nahen Osten zu glauben. Nach dem brutalen Überfall der Hamas auf Israel und seitdem der Krieg in Gaza immer mehr Menschen in den Tod reißt,…

19. Dezember 2023

Das aktuelle Schneller-Magazin nimmt das Internatsleben an den beiden Schulen in den Blick. Wie geht es den Kindern an den Schneller-Schulen? Was prägt sie fürs Leben? Warum schicken Eltern und Verwandte die Kinder…

15. November 2023

NEST-Studentinnen sammeln über 10.000 Euro für Erdbebenopfer: Anna Kierdorf und Antonia Kura hatten seit etwa fünf Monaten an der Near East School of Theology (NEST) in Beirut Theologie studiert, als in der Nacht…

Unsere Projekte

Mitten in der fruchtbaren Bekaa-Ebene liegt die Johann-Ludwig-Schneller-Schule. An der JLSS leben und lernen christliche und muslimische Kinder gemeinsam. Das Internat bietet benachteiligten Kindern und Waisen Geborgenheit.

Am Rande von Amman liegt die Theodor-Schneller-Schule. Die Kinder und Jugendlichen, die hier leben, stammen meist aus schwierigen Verhältnissen. Viele sind traumatisiert. Die TSS will sie stärken, damit sie sich ihrer eigenen Würde bewusst werden.

Die Kinder leiden am meisten unter dem Krieg in Syrien. Damit wenigstens in ihr Leben ein Stück Normalität zurückkehrt und sie eine Zukunftschance haben, möchten wir ihnen auch fern der Heimat Schulunterricht ermöglichen.

Die Schneller-Stiftung - Erziehung zum Frieden

Die Schneller-Stiftung fühlt sich der christlichen Friedenserziehung verpflichtet, wie sie heute an den beiden Schulen praktiziert wird. Im Zentrum stehen der Gedanke von Toleranz und das friedliche Zusammenleben unterschiedlicher Religionen und Traditionen. Im alltäglichen Zusammenleben lernen die Kinder, die Religionen des jeweils Anderen zu achten. Viele ehemalige Schüler setzen sich heute in ihrer Gesellschaft für Verständnis ein.

Bereits seit 1889 unterstützt der Evangelische Verein für die Schneller- Schulen (EVS) diese friedensstiftende Arbeit im Nahen Osten.

Am 11. November 2007 hat der Verein die SCHNELLER-STIFTUNG – ERZIEHUNG ZUM FRIEDEN gegründet und damit ein zusätzliches finanzielles Standbein für seine Arbeit geschaffen. Die Stiftungserträge sichern langfristig die Zukunft der beiden Schneller-Schulen ab. Bei der Gründung lag das Stiftungskapital bei 1.085.000 Euro. Durch zahlreiche Zustiftungen konnte es bis heute auf fast zwei Millionen Euro erhöht werden.

Im Gegensatz zu Spendengeldern, die unmittelbar verwendet werden, geht eine Zustiftung ins Stiftungsvermögen und wirkt so dauerhaft. Nur die Zinsen werden direkt für die Arbeit der Schneller-Schulen verwendet.

Das Schneller-Magazin

Das „Schneller–Magazin“ berichtet vier Mal im Jahr aus den beiden Schneller–Schulen im Libanon und in Jordanien. Reportagen, Berichte, Analysen und Interviews greifen aktuelle Themen aus der arabischen Welt auf und verknüpfen sie mit dem Leben der Schülerinnen und Schüler an den beiden Schulen. Einen besonderen Schwerpunkt legt das „Schneller–Magazin“ auf die Situation von Christen im Nahen Osten. Das Magazin wird in Zusammenarbeit mit den Schuldirektoren vor Ort produziert.

Lesen Sie das Magazin direkt online oder bestellen Sie Ihre Ausgabe per E-Mail. Das Print-Abo für zu Hause gibt's im EMS-Onlineshop!

Schenken Sie Zukunft - machen Sie mit

Mit Ihrer Spende helfen Sie uns, Kindern aus armen und zerrütteten Familien eine gute Schul- und Berufsausbildung zu geben. Sie bekommen damit eine Chance, ihr Leben später selbst zu gestalten und am Aufbau einer friedlichen Zukunft im Nahen Osten mitzuwirken.

Gleich, welchen Betrag Sie geben, jede Spende schenkt den Kindern an den Schneller-Schulen ein Stück Hoffnung.

Die Schneller-Stiftung möchte für eine nachhaltige finanzielle Absicherung der Schulen Sorge tragen. Aus Erträgen des Stiftungsvermögens werden beispielsweise notwendige Investitionen oder Fortbildungen für Erzieherinnen und Erzieher finanziert.

Eine Zustiftung eignet sich, um das eigene Lebenswerk über die Lebenszeit hinaus zu bewahren oder das eines Angehörigen zu würdigen. Sie kann auch in Form eines Vermächtnisses oder einer Erbschaft erfolgen.

Als Mitglied unterstützen Sie die Schneller-Schulen auf besondere Weise. Sie erhalten regelmäßig Informationen aus den Schulen und werden zu den jährlichen Mitgliederversammlungen eingeladen. Das Schneller-Magazin informiert Sie kostenlos über Entwicklungen an beiden Schulen und enthält Berichte von und über Christen im Nahen Osten.

Treten Sie bei und werden Mitglied im Evangelischen Verein für die Schneller-Schulen!

Mitglied in der